DIPAS vereint die Lieblingsorte der Leipzigerinnen und Leipziger

Bürger:innenbeteiligung / DIPAS / Leipzig

„LebeLiebeLeipzig” ist ein zeitlich unbegrenztes DIPAS-Beteiligungsverfahren der Stadt Leipzig, das die Lieblingsorte der Stadtgesellschaft erfragt und abbildet.

Die Stadt Leipzig wollte einen digitalen Raum schaffen – und zwar gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern –, an dem die Stadtgesellschaft sich begegnet, kreativ entfaltet und gemeinsam Lösungen für eine nachhaltigere Stadt entwickelt. Dieser Ort dient als Beteiligungs- und Lernraum, ist Schaufenster und Werkstatt gleichermaßen. Ebenfalls soll die Anwendung Bürger:innen helfen, den eigenen Umgang mit Geodaten zu stärken. In eine Zukunft blickend, die einen niedrigschwelligen Zugang von (urbanen und Geo-)Daten bereitstellt, müssen auch diese Kompetenzen mitwachsen.  

Den Auftakt von LebeLiebeLeipzig hat die Stadt Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Zeitgeschichtlichem Forum im Oktober 2022 während der Wechselaustellung #DeutschlandDigital begangen. Vertreter:innen der Stadtverwaltung haben einen Einblick in städtische Bemühungen zur Digitalisierung gegeben, sind ins Gespräch mit interessierten Besucherinnen und Besuchern gekommen und haben Beitragseingaben auf der DIPAS-Oberfläche begleitet. Den eigenen Lieblingsort können die Teilnehmer:innen möglichst einer der Kategorien „erinnernd und ruhig“, „produktiv und aktiv“ oder „kommunikativ und gesellig“ zuordnen. Die Bezeichnungen wurden relativ offen formuliert, um Raum für eine individuelle Einordnung zu geben. 

Anfang Juni waren Projektvertreter:innen mit LebeLiebeLeipzig dann in Leipzigs erstem Concept Store leipzig 04 und haben erneut mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über ihre Lieblingsorte in Leipzig gesprochen. Seit diesem Zeitpunkt ist das Beteiligungsverfahren auch öffentlich zugänglich und zusätzlich über einen QR-Code erreichbar. LebeLiebeLeipzig ist mittlerweile dauerhaft auf leipzig.de und ohne festen Beteiligungszeitraum online, sodass die Karte um zahlreiche Lieblingsorte wachsen kann.

Machen Sie sich hier gerne ein eigenes Bild von LebeLiebeLeipzig

Weitere Informationen zum Digitalen Partizipationssystem

DIPAS-Website (öffnet in neuem Tab)
Die Partnerstädte
Gefördert durch