strg+c[ut] – unser digitales Diskussionsformat

Einmal pro Quartal teilen und diskutieren wir unser Expertenwissen zu verschiedenen Themen in Begleitung externer Gäste.

Die Online-Veranstaltungen richten sich an alle, die sich intensiver mit dem Thema Urbane Datenplattformen und Urbane Digitale Zwillinge beschäftigen möchten. Wir haben das Ziel, in Dialog zu treten, um aktuelle Trends, Meinungen und Entwicklungen zu erkunden – gemeinsam mit unseren Gästen, Fachexpert:innen und Ihnen als interessierten Zuhörer:innen. Denn eines ist sicher: Die Zukunft der Stadtentwicklung wird derzeit neu geformt, und es ist von großer Bedeutung, dass vielfältige Standpunkte Gehör finden.

Unser Format erstreckt sich über 90 bis 120 Minuten und startet mit drei Impulsvorträgen zum jeweiligen Veranstaltungsthema. Dabei eröffnen unsere Gäste die Diskussion und berichten im Kontext des jeweiligen Themas von ihrer Arbeit oder Forschung. Danach präsentieren wir einen Beitrag aus dem CUT-Projekt, der thematisch angepasst ist. Anschließend folgt ein „Critical Friend,” der in einem kurzen Beitrag eine konstruktiv-kritische Reflexion des Gehörten präsentiert. Abschließend bieten wir ein moderiertes Panel-Format, bei dem die Vortragenden gemeinsam mit einer Fachmoderation die Vorträge im Kontext des Veranstaltungsthemas diskutieren und auf Fragen aus dem digitalen Publikum (Chat) eingehen können.

strg + c[ut] – Ausgabe 1

Zwillinge im Dialog – „Digitaler Zwilling Deutschland” und „Connected Urban Twins” 

Mit dem „Digitalen Zwilling Deutschland” hat sich das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) das ambitionierte Ziel gesetzt, ganz Deutschland per Messflugzeug dreidimensional zu erfassen und hoch aufgelöst abzubilden, um so einen digitalen Zwilling des gesamten Landes aufzubauen. 

Gäste:

Andreas von Dömming, Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Dr. Patrick Knöfel, Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Jana Dietrich, Abteilungsleiterin GeodatenService im Amt für Geoinformation und Bodenordnung der Stadt Leipzig

Till Degkwitz, City Science Lab, HafenCity Universität Hamburg

Moderation: Rosa Thoneick

Veranstaltung verpasst? Kein Problem!

Jetzt strg + c[ut] – Ausgabe 1 auf Youtube ansehen

strg + c[ut] – Ausgabe 2

Open Source-Communities als Katalysatoren für den Wissenstransfer in Smart Cities

Gemeinsam zu nachhaltigen Lösungen für die Stadtentwicklung der Zukunft: Wenn Smart Cities die (Weiter-)Entwicklung von digitalen Anwendungen selbst in die Hand nehmen, können davon auch andere Städte und Kommunen profitieren. In der zweiten Ausgabe von strg+c[ut] am 7. März 2024 ging es um die Rolle von Open Source-Communities in Smart Cities.

Gäste:

Sebastian Böhm, Connected Urban Twins, Data Scientist im Referat Digitale Stadt Leipzig, „Entwicklungspartnerschaft Energiedaten Plattformen”

Alexander Osterhold, CIO der Stadt Solingen, Abteilungsleitung eGovernment und Dienstleistersteuerung, „Entwicklungspartnerschaft Open Smart City-App“

Moderation: Rosa Thoneick

Die Partnerstädte
Gefördert durch