Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Silos aufbrechen für Algorithmen – Die Urban Model Platform

Inhalt

Das Herzstück Urbaner Digitaler Zwillinge werden „Was wäre wenn?“-Szenarien für viele Bereiche der Stadtentwicklung sein. Hinter diesen Szenarien stecken allerlei Arten von Simulationsmodellen: Physikalische Modelle, agentenbasierte Modelle, System Dynamics Modelle und nicht zuletzt Machine Learning/KI-Modelle. Viele dieser Modelle liegen ähnlich wie städtische und kommunale Daten in isolierten Silos und können daher nicht miteinander verknüpft und breit nutzbar gemacht werden.
Um dieses Problem zu lösen, hat das City Science Lab an der HafenCity Universität Hamburg einen Prototypen für eine Urban Model Platform entwickelt, die als Rückgrat für sämtliche verteilte Modelle und Simulationen in einem digitalen Stadtzwilling dienen kann. Mit dem offenen Standard der OGC API Processes können die (Simulations-)modelle unterschiedlichster Behörden, Firmen und Forschungseinrichtungen miteinander verbunden, über eine zentrale Plattform angesprochen und ausgeführt werden.
Im Webinar erklärt Rico Herzog den Zweck und die Ideen hinter der Urban Model Platform und geht anschließend auf die technische Umsetzung ein.

Kontakt

Rico Herzog

„Transformative experimentelle Stadtforschung“ T4, HafenCity Universität Hamburg

cut@sk.hamburg.de
Die Partnerstädte
Gefördert durch