strg+c[ut]: Ethik der Smart City

20. Juni 202415:30 - 17:30 Uhr
Online

Ethische Grundlagen als Bausteine für die digitale Souveränität von Städten und Kommunen

Um digital souverän handeln zu können, entwickeln immer mehr Städte und Kommunen eigene Digitalisierungsstrategien oder nutzen bestehende Smart-City-Lösungen. Die rasante Entwicklung hin zu Smart Cities wirft ethische Fragen auf. In dieser Ausgabe von „strg+c[ut]“ diskutieren wir, wie ethische Richtlinien als notwendige Bedingungen für die Entwicklung von Smart Cities in Städten und Kommunen entstehen können und welche wichtigen Aspekte bei der Gestaltung und Nutzung berücksichtigt werden müssen.

Als Gäste erwarten wir:

Prof. Dr. Christian Illies / PD Dr. Martin Düchs, Smart City Research Lab, Universität Bamberg: Smart City Ethical Toolbox

Dr. Andreas Schneck, Abteilungsleitung im Amt für Digitalisierung und IT, Stadt Konstanz: Konstanzer Konzept zur Datenethik

Moderation: Rosa Thoneick

Zugangsdaten zur Veranstaltung

Meeting-Link:
https://lhm.webex.com/lhm/j.php?MTID=m8ba863cdf50ae5e325269053aff422af

Meeting-Kennnummer:
2740 303 1864

Meeting-Passwort:
V2aer3JGH@7

Über strg+c[ut]

In der Online-Veranstaltungsreihe des Projekts “Connected Urban Twins” (CUT) teilen und diskutieren wir ab jetzt regelmäßig unser Projektwissen zusammen mit wechselnden externen Gästen. strg+c[ut] richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum der Modellprojekte Smart Cities und weitere Städte und Kommunen, für die Digitalisierung und nachhaltige Stadtentwicklung Hand in Hand gehen.

Die Partnerstädte
Gefördert durch